Besucher

Heute96
Gestern170
Diese Woche266
Diesen Monat2395
Gesamt153484
Wir haben 14 Gäste online


Das Magdalenenfest in Hildesheim


Das Magdalenenfest (ursprüngl. Magdalenengartenfest) in Hildesheim

ist ein seit nun 9 Jahren erfolgreiches Gartenevent mit Show, Kunst,

Kultur, Mode und kulinarischen Genüssen.

 

Das Magdalenenfest ist eine umfangreiche Verkaufsausstellung für Angebote

aus dem Bereich Gartenambiente mit jeweils rund 60 Händlern aus der Hildesheimer Region

sowie aus weiteren Teilen Nord-, West- und Mitteldeutschlands. Schwerpunktprodukte,

die zur Ausstellung kommen, sind Gartenaccessoires, spezielle Stauden, edle Rosen,

Wellness- und Gesundheitsartikel, Mode, Schmuck, Stein- und Stahlfiguren, Hüte,

Marmeladen, Stoffe usw.

 

Als Umgebung der Ausstellung dient einer der ältesten Gärten Norddeutschlands – der spätestens

seit 1125 belegte Magdalenengarten. Im Zuge einer 2005 durchgeführten Restaurierung

ist das im Barock entstandene Mittelparterre der Anlage neu gestaltet worden.

Vom historischen Weinberg im Norden ergeben sich großartige Ausblicke

über die Altstadt und das südlich angrenzende Mittelgebirge. Im Ostteil der

Anlage an der alten Stadtmauer wurden neue Gartenparzellen geschaffen,

die Besuchern zeigen sollen, wie man auch aus kleinsten Gärten Paradiese machen kann.

 

Die Rosensammlung der Gartenmitte ist mit 1800 Rosen eine der

reichsten in Südniedersachsen. In einem kleinen Rosenmuseum am Eingang

können sich Besucher über die Rose in der Kulturgeschichte sowie

über den 1000-jährigen Rosenstock informieren.

 

Das Magdalenenfest steht jedes Jahr im Zeichen der städtepartnerschaftlichen Beziehungen,

die Hildesheim mit Angoulême, Frankreich, seit 1965, El Minia, Ägypten, seit 1979,

Weston-super-Mare, Vereinigtes Königreich, seit 1983, Padang, Indonesien, seit 1988,

Halle (Saale), Sachsen-Anhalt, seit 1990, Gelendschik, Russische Föderation, seit 1992,

North Somerset, Vereinigtes Königreich, seit 1997, Pavia, Italien, seit 2000, unterhält.

 

Das Fest wird in Kooperation mit dem Senioren- und Pflegeheim Magdalenenhof,

der Elisabeth-von-Rantzauschule, dem Andreanum und der Michelsenschule organisiert.

In der unmittelbaren Nachbarschaft zum Magdalenengarten befindet

die 1000-jährige Michaeliskirche. Seit 1985 zählt sie gemeinsam mit dem

Hildesheimer Dom zum UNESCO Weltkulturerbe.

 

Der Erlös der Veranstaltung trägt zur Erhaltung und zur weiteren Ausgestaltung des

Magdalenengartens bei!

 

Weitere Informationen erhalten Sie gern über den Veranstalter.


Informationen zum Magdalenengarten in Hildesheim auf Wikipedia.